Lok-Weihnachtsturnier - Lok-Potsdam-Tischtennis.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Galerie
Das Turnier:

Beim erstmals am 28. Dezember 2015 ausgespieltem Lok-Weihnachtsturnier handelt es sich um eine gesellige Turniervariante nach hessischem Vorbild! Anders wie bei den Vereinsmeisterschaften soll es absolut jedem Teilnehmer möglich sein den Turniersieg zu erringen. Es wird eine Setzliste aller Teilnehmer vorher festgelegt aufgrund ihrer Spielstärke zur Einordnung. Danach wird jede Runde neu ausgelost und zwar kommen jeweils zwei sehr gute Spieler und zwei gute Spieler an einen Tisch. Der beste spielt zusammen mit dem vermeintlich schlechtesten und die beiden anderen selbstverständlich bilden das gegnerische Paar. Damit alle Spiele ungefähr gleich lange dauern und nicht bei evtl. Zeitrunden taktiert werden kann, werden immer fünf Sätze gespielt. Das Siegerpaar erhält jeweils zwei Punkte. Damit auch nach einem 3:0 noch ein Anreiz bei den letzten beiden Sätzen besteht, gibt es noch einen Bonuspunkt: Bei einem Satzergebnis von 5:0 gibt es einen Bonuspunkt fürs Siegerpaar (also insgesamt 3 Punkte) und gewinnen die Verlierer jedoch mindestens einen Satz erhalten sie hierfür auch zumindest einen Bonuspunkt. Und damit auch jede Spielstärke nochmal untereinander sich messen kann, wird in jeder 3. Runde eine sogenannte Powerrunde gespielt. Die besten der Setzliste losen nach gleichem Prinzip ihre Doppel untereinander wie auch die nicht ganz so guten Spieler. Am Ende werden die Punkte bei jedem addiert und der / die Gewinner steht / stehen fest.

Hier die Ergebnisse und auch Bilder vom Abend (angefangen mit dem Weihnachtsturnier 2017 u. gefolgt vom Turnier 2015):



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü